Heilige 3 Könige 2019 auf Rügen

Verbringen Sie die Feiertage an Heilige 3 Könige in unserem swalfenhus hier auf der Insel Rügen.

Weitere Angebote an Heilige 3 Könige auf Rügen finden Sie in unseren Ferienwohnungen auf dem »Bakenberg«.

Haben Sie Buchungswünsche oder noch Fragen zu unseren Angeboten an Heilige 3 Könige?

Dann rufen Sie uns bitte an unter der Tel. 038302-88 98 62 oder senden uns eine E-Mail.

Alle Preise in EURO und alle Angaben vorbehaltlich Irrtum, Auslassung, Zwischenverkauf, Änderung und Verfügbarkeit.

Die Geschichte des Feiertages „Heilige 3 Könige“

Allgemein bekannt als „Heilige 3 Könige“ und wird dieser Feiertag, an dem die „Erscheinung des Herrn“ gefeiert wird, in einigen Gebieten in Deutschland auch „Dreikönigsfest“ oder „Dreikönigstag“ genannt. Gläubige Christen feiern am 6. Januar das Sichbarwerden Jesu durch die Anbetung der Magier bei seiner Taufe im Fluss Jordan ebenso wie das berühmte Wunder bei der Hochzeit in der Stadt Kana: die Verwandlung von Wasser in Wein. Man begeht diesen Feiertag in vielen Ländern in Europa, u.a. in Österreich, Italien, Spanien, Schweden, Finnland, Island, Kroatien, Polen und Griechenland. In Deutschland wird er nur in Baden-Würtemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt gefeiert.

Rügen im Winter

Zugegeben, Strandspaziergänge an Rügens Stränden sind auch im Winter wunderschön, allerdings nur kuschelig warm eingepackt, denn der Wind kann direkt am Wasser schon ziemlich eisig werden. Dafür müssen Sie nicht sehr früh aufstehen für einen unvergesslichen Sonnenaufgang über dem Meer. Abends ist es dann ähnlich, erst der Sonnenuntergang, danach das Abendbrot in der Fewo oder in einem Restaurant, auch wenn nicht jedes Restaurant im Januar geöffnet hat. Mit etwas Glück beehrt Sie Frau Holle sogar mit einer Schneedecke, dann ist die Insel sowieso ein wahrer Augenschmaus. Die Wälder sind einmal in weiße Farbe getaucht und Bodden und Ostsee frieren dann meist etwas oder manchmal auch ganz zu. Wind und Frost lassen die bizarrsten Eisformen entstehen, skurrile Eiszapfenfamilien an Buhnen, Steinen, Molen und Leuchtürmen.
Spielt das Wetter nicht mit, besuchen Sie einfach eine der zahlreichen Ausstellungen und Museen auf der Insel oder in Stralsund. Als schöner Nebeneffekt müssen Sie im Gegensatz zu den wärmeren Monaten nirgends Schlange stehen und haben viel Zeit und Raum für Ihre Erkundungstouren durch die Geschichten der Ausstellungen.