Der schönste Strand auf Rügen

Was wäre ein Urlaub auf der Insel Rügen ohne einen Tag am Strand? Die meisten Besucher suchen genau das und sie werden auf Rügen mit vielen schönen Sandstränden verwöhnt. Auch wir Einheimischen wissen das Privileg, das Meer vor der Tür zu haben, sehr zu schätzen. Es gibt ja auch nichts Schöneres, den Sand zwischen den Zehen zu spüren. Zumal wir hier an der Ostsee einen sehr, sehr feinen Sandstrand haben. Am Mittelmeer gibts auch schöne Sandstrände? Vergessen Sies, der Sand an Rügens Stränden ist wesentlich feiner.

Lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen, solche Wetterlagen sind im Sommer ziemlich selten, an den allermeisten Tagen ist das Baden, Schwimmen und Herumtollen im Wasser völlig harmlos. Der Wellengang kann sich auch äusserst beruhigend auf Sie auswirken. So ein Nickerchen am Strand, die Sonne auf dem Rücken, das Wellenrauschen im Ohr, Möwengezänk in der Nähe, sie wachen gut erholt wieder auf, sofern Sie an die Sonnencreme gedacht haben 😉

Ein Strandtag am Meer

Für die Kinder ist so ein Strandtag sowieso ein tolles Erlebnis. Man kann soo viel machen. Planschen steht in der Gunst der Knirpse ganz weit oben. Kommen die Lieben doch mal raus zum Aufwärmen, können Sie gar nicht so schnell gucken, und sie sind wieder im Wasser. Der Sand ist wunderbar, um sich mit ihm zu beschäftigen. Kleine Künstler bauen schnell mal hübsche Sandburgen, wenn Hobbyarchitekt Papa dabei hilft, werden sie noch schöner. Den Sand kann man auch wunderschön werfen. Dazu fliegen noch Bälle und Frisbeescheiben durch die Luft, langweilig wird es also nicht.

Badespaß am Glower Badestrand

Für die Frühausteher und Spätinsbettgeher lohnt sich der Ausflug an den Strand besonders. Nur hier lassen sich die wunderbarsten Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge beobachten. Dazu ein Glas Wein oder Sekt, romantischer geht es kaum. Waren Sie nachts oder ganz früh morgens schon mal im Meer baden? Sollten Sie sich mal überlegen. Zum einen sind Sie am Strand fast allein, zum anderen ist das Wasser abends mitunter wärmer als die Luft. Herrlich.

Der Sonnenaufgang über dem Meer

Auch ausserhalb der Saison, wenn es schon zu kalt ist zum Sonnenbaden, lohnt es sich, die Strände der Insel aufzusuchen. Sie werden merken, sie sind nicht allein mit Ihrer Idee. Ein Strandspaziergang bei klarer Luft ist selbst im Winter richtig erholsam. Ohnehin ist es einfach beruhigend, den Wellen zu zuschauen und ganz nah bei der Natur zu sein. Wahrscheinlich zieht es uns Menschen deshalb immer wieder ans große Wasser.

Strandkörbe am Binzer Badestrand

Kommen wir zu den schönsten Stränden auf der Insel Rügen.

Die Schaabe zwischen Glowe und Julisruh

Zwischen Glowe und Juliusruh finden Sie den längsten Sandstrand Rügens. Fast 14 Kilometer zieht sich die Schmale Landzunge hin, an der Ostseeseite mit einem wunderbar natürlichen Sandstrand. Und dieser wird rege von Einheimischen sowie Urlaubern genutzt. Früh losfahren lohnt sich im Sommer, die Parkplatze sind schnell überfüllt. Durch ein schmales Kiefernwäldchen gelangen Sie an den Strand. In Glowe könne Sie sich auch mal einen Strandkorb leihen. Und wem es zu langweilig ist, nur am Strand zu liegen, der versucht es vielleicht einfach einmal mit einem Segel- oder Surfkurs.

Der Strand bei Glowe und Juliusruh, auch Schaabe genannt

Der Wald links und rechts der Straße ist im Herbst bei Pilzsammlern übrigens sehr beliebt. In Glowe und Juliusruh gibt es Abschnitte eingeteilt in Textil-, FKK- und Hundestrand, dazwischen ist der Strand gemischt.

Der Sandstrand zwischen Binz und Mukran

Binz wäre nicht Binz, wenn es diesen tollen breiten Strand nicht hätte. Aber auf Höhe des Ortes ist der Strand im Sommer zu überfüllt, auch wenn man sagen muss, dass am Binzer Strand neben Sportveranstaltungen auch Konzerte und Tanzabende stattfinden. Wem das alles zu trubelig ist und wer sich nicht scheut, ein paar Meter weiter zu fahren, der Binzer Strand geht die nächsten 6 Kilometer nahtlos in den Strand bei Prora über, und der ist ebenso breit wie in Binz, nur eben lange nicht so überfüllt. Leider gibt es nur begrenzte Parkplätze, deswegen empfiehlt sich eine „Anreise“ mit dem Fahrrad. Belohnt werden Sie mit einem herrlichen Sandstrand, der bis zur Mauer des KDF-Baus auch fast genauso breit bleibt.

Der Strand bei Prora auf Rügen

Auf der anderen Seite der Mauer ist der Strand nicht mehr ganz so breit, aber immer noch sehr schön und vor allem recht leer. So zieht er sich bis Mukran hin, wird allerdings auch langsam steiniger. Viel Platz also für einen ausgiebigen Strandtag. An einigen Stellen gibt es zudem die Möglichkeit, sich einen Strandkorb zu leihen. Die Infrastruktur am Strand wird im Moment stetig ausgebaut. Entlang des Strandes von Binz bis zur Mauer entstehen einige Sanitärgebäude, von wo auch die Rettungschwimmer im Sommer die Strände überwachen. Es gibt Hundestrandabschnitte, FKK-Strandabschnitte und Textilstrände. Richtung Mukran sind die Strände gemischt.

Der Strand bei Nonnewitz auf dem Bakenberg

Der Strand bei Nonnevitz / Bakenberg

Ganz im Norden bei Nonnevitz finden Sie den Sonnenstrand. Auf 7 km Länge und in einigen Abschnitten bis zu 30 Metern Breite finden Sie einen schönen, ruhigen und überhaupt nicht überlaufenen Sandstrand vor. Hier haben Sie noch Ihre Ruhe, wenn Sie etwas nach links oder rechts gehen. Da der Strand direkt an der Ostsee liegt und nicht in einer Bucht wie die Schaabe oder auch Prora, haben Sie hier wohl das sauberste Badewasser, auch wenn es dafür meist etwas kühler ist. Im vorderen Bereich des Strandes befinden sich ein paar wenige größere Steine, die aber nicht weiter stören. Bei starken Wellengang sollten Sie allerdings aufpassen. Eingeteilte Strandabschnitte gibt es hier nicht.

Die Sandstrände in Sellin, Göhren und Baabe

Der Strand bei Sellin auf der Insel Rügen

Die beliebten Ostseebäder verbindet ein schöner bis zu 40 Meter breiter Sandstrand. Durch die Nähe zu den Orten haben Sie beste Parkmöglichkeiten und eine gut ausgebaute Infrastruktur mit Imbissen, sanitären Einrichungen und Strandkorbverleihen. Natürlich müssen Sie sich dafür beeilen, in der Hochsaison sind die Körbe schnell belegt. Der Sand der Strände ist überaus fein und das Wasser wird nur langsam tiefer, ideal für Familien mit Kindern. An den Stränden finden Sie neben Textilstrandabschnitten auch FKK-Bereiche und Hundestrände.

Der Sandstrand zwischen Lobbe und Thiessow

Der Strand bei Lobbe und Thiessow

Auch dieser insgesamt ca. 5 Kilometer lange und bis zu 40 Meter breite Strand verwöhnt Sie mit einem herrlichem Strandsand und nur flach abfallendem Wasser. Somit können Sie hier gedankenlos mit Ihrer Familie den Badefreuden frönen. Parkplätze sind vorhanden, ebenso wie Strandabschnitte für Textilbader, Nacktbader und Hundefreunde. Der südliche Teil bei Thiessow ist zudem bei Surfern sehr beliebt. Dort finden Sie natürlich auch eine Surfschule, nur für den Fall, dass Sie diesen Trendsport mal ausprobieren möchten.

Lust auf eigene Entdeckungsreise zu gehen?

Hast Du nun Lust bekommen, die Insel Rügen einmal selbst zu erleben und fragst Dich nun, wo Du Deinen Urlaub am einfachsten buchen kannst? Nun, eigentlich ist das recht unkompliziert. Wir haben (fast) immer eine Ferienwohnung für Dich frei. Gehe einfach auf diesen Link, fülle das Formular aus und Du erhälst von uns umgehend eine Antwort. Du bist also nur wenige Klicks von einem unvergesslichen Erlebnis entfernt. Worauf wartest Du noch?

Folge uns auf Pinterest

Hat Dir der Artikel gefallen? Ja? Wunderbar. Wir haben noch mehrere tolle Beiträge über die Insel Rügen für Dich. Folge uns doch einfach auf Pinterest und bleibe immer auf dem neuesten Stand.

Urlaub am Königsstuhl

Na? Neugierig geworden? Willst Du Rügens Natur einmal live erleben, das Meer und den Königsstuhl und die Kreidefelsen sehen und durch die Buchenwälder spazieren? Dann nichts wie los. Wir haben (sicher) die passende Unterkunft für Dich.

Urlaub am Strand

Du hast Sehnsucht nach Meer und Strandsand? Musst Du nicht, Du kommst einfach zu uns, wir haben (bestimmt) die passende Ferienwohnung für Dich. Deine Fellnase möchte auch mit und Ihr seid ein unzertrennliches Team? Bei uns kein Problem.