Warum Urlaub auf Rügen?

Warum Du endlich mal Urlaub auf der Insel Rügen machen musst? Was macht die Insel so besonders? Es gibt ja schließlich noch mehr Ostseeinseln. Die gibt es in der Tat. Und alle Inseln sind wunderschön, sei es Usedom, der Darß oder auch Fehmarn. Aber Rügen hebt sich von diesen schönen Flecken eben doch noch deutlich ab. Der Rüganer liebt seine Insel. Und gastfreundlich wie wir sind, wollen wir auch Dich daran teilhaben lassen. Wir haben Dich schon überzeugt? Sehr schön, dann geht´s für Dich hier weiter. Du bist aus unerfindlichen Gründen immer noch skeptisch? Auch kein Problem, dann fassen wir doch einfach mal die Vorzüge unserer wunderschönen Insel zusammen.

Wegen der einmaligen Landschaft und der tollen Strände!

Na klar, die Landschaft Rügens ist das Prunkstück der Insel und sucht in Deutschland seinesgleichen. Auf ca. 900m², immerhin ungefähr so groß wie die Fläche unserer Hauptstadt Berlin, verteilen sich für eine Insel abwechslungsreiche Landschaften auf relativ wenig Raum. Die letzte Eiszeit hat auf Rügen eine reichlich hügelige Gegend hinterlassen, der höchste „Berg“ ist immerhin 161 Meter hoch. Die Insel ist also gar nicht so flach, wie manch ein Besucher es erwartet. Es gibt schilfbewachsene Boddenufer neben wunderbar feinsandigen Sandstränden. Aber Du findest auch steinige Naturstrände an hoch empor ragenden Steilküstenhängen. Wunderschön und einmalig, zumindest in Deutschland, sind die Kreidefelsen Rügens. Bis zu 100 Meter ragen die weißen Steilwände in den Himmel, gesäumt von einem Dach aus Buchen. Dieser Buchenwald gehört zum kleinsten Nationalpark Deutschlands, dem Nationalpark Jasmund. Und der Buchenwald ist so wertvoll, dass Teile des Waldes von der UNSECO zum Weltnaturerbe erklärt wurden. Warum? Nicht nur weil er so schön ist. Weil die reinen Buchenwälder Mitteleuropa einst beherrschten, inzwischen sind 85% dieser Wälder verschwunden und man findet nur noch wenige zusammenhängende Waldgebiete in wenigen Ländern.

Die Kreidefelsen auf Rügen sind einmalig

Und natürlich prägen das Meer und die Boddengewässer die Insel, denn wohin Du auch fährst, Du landest immer wieder an irgendeinem Ufer. Die Ostsee vor der Nase zu haben, ist natürlich ein tolles Erlebnis, das auch die Einheimischen zu schätzen wissen. Die nutzen die Strände ebenso zur Erholung, wie die meisten Besucher. Wenn Du den Sand vom Mittelmeerurlaub kennst, kannst Du wahrscheinlich nicht fassen, wie feinsandig der Strandsand auf Rügen wirklich ist. „Schuld“ daran ist der Eiszeitgletscher, der über Tausende von Jahren das ganze Geröll aus Skandinavien buchstäblich zermahlen hat. Schlecht für die Steine, aber gut für uns. So findest Du nun einige sehr schöne Sandstrände auf der Insel, die herrlich zum Sonnenbaden, entspannen oder spazieren gehen einladen. Die Sonnenauf- bzw. -untergänge sind sowieso viel schöner als anderswo. Auch die ruhigen Boddengewässer haben ihren Reiz, denn hier versammeln sich allerlei Seevögel oder an einigen Stellen auch die Surf- und Kitergemeinden auf der Jagd nach der besten Welle. Und es ist nicht nur an sonnigen Tagen schön, sich in Küstennähe aufzuhalten. Eine raue, aufgewühlte See ist auf jeden Fall ein ebenso faszinierender Anblick.

Wunderschöne Sandstrände auf der Insel Rügen

Wegen des Klimas auf der Insel Rügen!

Wenn wir als Rüganer unser Eiland doch mal verlassen und die Großstädte des Landes besuchen, fällt uns eines besonders auf. Wir haben sofort Schmutz in der Nase. Das sind wir von Zuhause nicht gewohnt. Das heißt aber auch, auf Rügen ist die Luft viel sauber. Für Großstädter bedeutet das im Umkehrschluss, auf Rügen können sie mal richtig durchatmen. Das Klima ist auch ein wenig rauher, nicht selten sind unsere Besucher nach einem langen Spaziergang am Ostseestrand furchtbar müde. Das ist völlig normal. Da es in den meisten Orten verhältnismäßig ruhig ist, die nächste Großstadt ist halt weit weg, lässt es sich hier dafür herrlich ausschlafen. So kommst Du gut erholt nach Hause und alles, was Du dafür getan hast, ist, das Klima zu wechseln. Es kann so einfach sein.

Ein Spaziergang über das Meer - Seebrücke in Sellin

Zugegeben. Es dauert im Frühjahr meist etwas, bis es richtig warm ist. Während Du auf dem Festland längst die Jacken im Schrank lassen kannst, musst Du sie hier auf der Insel zumindest immer noch dabei haben. Die Ostsee kühlt nach kalten Wintern die Temperaturen etwas herunter. Dafür wird es im Sommer nicht ganz so heiß, wie bei Dir zu Hause. Temperaturen über 30 Grad sind schon eher selten. Meist weht auch irgendwie immer ein kleines Lüftchen und das sorgt stetig für Abkühlung. Aber Rügen hat auch einen Trumpf im Ärmel. Die Region zählt zu den Gebieten in Deutschland mit den meisten Sonnenstunden im Jahr. Das garantiert natürlich noch keinen Super-Sommer. Ziemlich oft können Sie sich aber hier am Strand sonnen, während der Rest Deutschlands mit Regen und Gewittern zu kämpfen hat.

Weil Luxus und Urtümlichkeit ganz nah beieinander liegen!

Glaubst Du nicht? Und doch ist es so. Die meisten Besucher kennen das Ostseebad Binz. Zurecht. Der Ort hat sich über die Jahre zu DEM Touristenmagnet gemausert. Dort reiht sich eine Prachtvilla an die nächste und nebenan steht das nächste Luxushotel, wobei in Binz für jeden Geldbeutel etwas zu haben ist. Herrlich, dass einige Bauherren ihren Domizilen eine Fassade geschenkt haben, die an die alte Bäderarchitektur erinnert. So findest Du kunstvoll geschnitzte Balkone an den Fassaden, meistens in strahlendem Weiß. Viele gute Restaurants verwöhnen Deinen Gaumen, zahlreiche Cafés laden zum Verweilen ein und die Promenade oberhalb des wunderbar breiten Sandstrandes zum Flanieren. Einige Luxusgeschäfte runden das Angebot ab. Aber nicht nur Binz hat sich herausgeputzt, auch die Ostseebäder Sellin, Baabe und Göhren haben sich gemausert und sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

Das Kurhaus in Binz

Wenn Du jetzt aus den Seebädern in die umliegenden Dörfer fährst, dann entdeckst Du noch die Urtümlichkeit der Insel. Viele ehemalige Fischerkaten gibt´s dort, oft mit dem so typisch norddeutschen Reetdächern. Und das ganz in der Nähe des ganzen Trubels. Einfach unglaublich und gleichzeitig wunderschön. Besuch einfach die Orte Seedorf, Moritzdorf, Middelhagen, Preetz, Altensien oder Lancken-Granitz, um mal direkt in der Nähe der Seebäder zu bleiben. Solche ursprünglichen Dörfer findest Du aber auch anderswo verstreut auf der Insel. Am Schönsten ist wohl das Museumsdörfchen Vitt beim Kap Arkona. Hier stehen niedliche Fischerkaten in einer kleinen Bucht und man ahnt, wie es früher wohl ausgesehen hat, als die Fischer noch mit kleinen Booten raus auf die Ostsee gefahren sind, um dem Hering, dem Brotfisch des Nordens, nachzustellen.

Das Museumsdorf Vitt beim Kap Arkona

Weil Du sportlich bleibst!

Du hast einen ausgeprägten Bewegungsdrang, dann bist Du auf der Insel Rügen genau richtig. Auch Wanderer dürften begeistert sein. Viele Wanderouten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden führen quer über die Insel an allen Sehenswürdigkeiten vorbei, die Rügen zu bieten hat. Am beeindruckendsten ist wohl mit Abstand der Küstenwanderweg direkt am Hochufer der Kreidesteilküste entlang, der zu den schönsten Wanderwegen Deutschlands zählt. Auch das Fahrradwegenetz wird immer weiter ausgebaut und die Lücken, die es zugegebenermaßen noch gibt, werden inzwischen mehr und mehr geschlossen. So kannst Du Rügen also auch ganz bequem vom Fahrradsattel aus erkunden. Pferdeenthusiasten kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Es gibt zahlreiche Reiterhöfe auf der Insel, die Touren für erfahrene Reiter anbieten. Auch für die Jüngsten gibt es Schnupperkurse. Die Kinder werden es lieben. Natürlich kannst Du auch einfach am Strand joggen gehen oder  Nordic Walking.

Rügen mit dem Fahrrad entdecken

Rügen bietet Surfer und Kitern so einige Reviere. In Dranske beispielsweise finden Wassersportfreunde das perfekte Areal. Sobald der Wind auffrischt, kommen dort Surfer und Kiter aus nah und fern zusammen und fröhnen ihrem pfeilschnellen Hobby. Wer es noch nicht kann, meldet sich zu einem Kurs an und lernt von den Profis, wie es geht. Selbst den Segelschein kannst Du hier während Deines Urlaubs absolvieren. Ferien mit Mehrwert sozusagen.

Segeln will gelernt sein.

Du hast Deine  Sportlerkarriere schon an den Nagel gehängt? Nun, dann besuch einfach eine der sportlichen Großveranstaltungen der Insel. In Binz treffen sich einmal im Jahr die Iron-Männer. Auch die Techniker-Beachtour der Beachvolleyballprominenz Deutschlands macht regelmäßig Station auf der Insel. Sellin lockt Polospieler aus dem ganzen Land zu einem Turnier zusammen. Einmal jährlich finden sich zudem die Radsportfreunde aus dem ganzen Land zur Tour ‚d Allee zusammen. Läufer begeistern sich vielleicht eher für den Rügenbrückenlauf, Schwimmer dagegen für das Sund- oder das Vilmschwimmen.

Polo in Sellin

Weil Jedermann auf Rügen Urlaub machen kann!

Rügen sollte jeder einmal gesehen haben. Das ist Tatsache, aber findest Du  denn hier auch die passende Unterkunft? Natürlich. Für jeden (Geldbeutel) ist was dabei. Menschen, die immer etwas Trubel brauchen, fühlen sich in den quirligen Seebädern am Wohlsten. Ruhesuchende, die vom Alltagsstress abschalten möchten, suchen sich eine Ferienwohnung oder Pension abseits der Seebäder. Das schont zumeist sogar den Geldbeutel.  Singles finden kleine Wohnungen ebenso wie Familien ganze Ferienhäuser. Wer am liebsten direkt in der Natur übernachtet, sucht sich einen Platz auf einem der Campingplätze der Insel. Du kannst Dein Zelt sogar zwischen den Buchen des Nationalparks Jasmund aufschlagen. Dichter dran an der Natur geht es eigentlich nicht. Es sei denn, Du mietest sich in ein Hausboot ein. Dort hast Du die Ostsee wirklich direkt vor der Nase und schon mit der Unterkunft ein unvergessliches Erlebnis.

Ferienwohnungen auf dem Bakenberg

Selbst Hundefreunde brauchen nicht allein verreisen. Zahlreiche Hotels, Pensionen und Ferienwohungsbesitzer haben ein Herz für Fellnase & Co. Worauf wartest Du also noch?

Bringen Sie ihren Hund einfach mit in den Urlaub

Wegen der kulturellen Angebote auf der Insel Rügen!

Natürlich! Für die Besucher, die außerhalb der Badesaison kommen oder generell schon etwas mehr brauchen, als nur Sonne im Gesicht, dem bietet die Insel zahlreiche Möglichkeiten. Zum einen gibt es eine Vielzahl an Museen und Schlösser, die Du besuchen kannst. Am Empfehlenswertesten ist wohl das Ozeaneum in Stralsund, auch wenn Du die für den Besuch Rügen kurz verlassen müssen. Die schönste Aussicht gibts vom Jagdschloss Granitz, den Turm aber bitte nur besteigen, wenn Du höhenfest bist, nachdem Du die Ausstellung rund um das Fürstengeschlecht der Insel besichtigt hast.

Das deutschlandweit bekannte Museum Ozeaneum in Stralsund

In Putbus findest Du ein kleines und schnuckeliges Theater vor, das regelmäßig Vorstellungen gibt. In Binz gibt es über die Sommermonate ein Sommervarieté. Klassikkonzerte lauschst Du im Marstall zu Putbus. Einige Stars geben regelmäßig ihre Visitenkarte auf der Insel ab, die meisten zieht es direkt zu Konzerten an den Binzer Strand oder auf dem Kurplatz vorm Kurhotel Binz. Auch die Rugard-Bühne in Bergen öffnet ihre Pforten für das ein- oder andere Konzert. Die Ärzte waren schon da, Helge Schneider kam bisher auch regelmäßig vorbei.

Das Theater in Putbus

Am bekanntesten sind mit Abstand die Störtebekerspiele. Hunderttausende Besucher erleben jeden Sommer aufregende Geschichten rund um den charismatischen Piraten Klaus Störtebeker und seine Likedeeler. Der Erfolg begründet sich neben der spannenden Inszenierung wohl auch durch die tolle Lage der Naturbühne mit Blick direkt auf den Bodden, der für die Stücke immer mit eingebunden wird. Das gibt es so wie hier kein zweites Mal in Deutschland und musst Du einfach mal gesehen und erlebt haben, ohne Wenn und Aber.

Die Störtebeker-Festspiele auf Rügen

Weil Rügen-Produkte Ihren Gaumen erobern werden!

So langsam etabliert sich auch auf Rügen das Bewusstsein einer regionalen Identität. Das ist wunderbar. So gibt´s auf den Speisekarten der Restaurants Rügens immer mehr regionale Produkte von der Insel. Sehr beliebt sind allerlei Produkte aus Sanddorn. Sanddorn ist ein robustes Gewächs, dessen Beeren zwar sauer, aber auch gesünder sind als Zitronen, deswegen auch ihr Name „Zitrone des Nordens“.  Sanddornerzeugnisse gibt es inzwischen in vielen Läden auf der Insel, empfehlenswert ist zum Beispiel der Rügenhof Kap Arkona. Dort wird selbst geerntet, verarbeitet und verkauft. Nicht nur Sanddorn, sondern alles Mögliche aus dem heimischen Obst- und Kräutergarten.

Sanddorn - Die Zitrone des Nordens

In Rambin braut seit einigen Jahren die Inselbrauerei Bier von der Insel. Die Sorten wie „Insel-Kap“, „Baltic-Dubbel“ oder auch „Strandgut“ sahnen regelmäßig bei den World-Beer-Awards ab und sind nicht nur wegen des Geschmacks sondern auch wegen des tollen Flaschendesigns ein tolles Rügen-Mitbringsel für die Bierliebhaber zuhause. Im Hofladen bei Bobbin wird´s mit saftigen Rindfleisch von wirklich glücklichen Jasmunder Weiderindern herzhaft. Und auch die Bäcker denken regional. Die Bäckerei Peters hat 3 Rügenbrote kreiert. Auf Bestellung erhälst Du  Rapshonigbrot, Salzwiesenbrot oder Rauchkornbrot, alle drei sehr einmalig im Geschmack. Bei Gefallen kannst Du online nachbestellen.

Die Insel-Brauerei braut tolle Biere

Natürlich wird auf der Insel auch viel Fisch verspeist. Fangfrisch direkt im Sassnitzer Hafen , z.Bsp. vom Fischkutter Heimat. Frischer bekommst Du den Fisch nicht ins Haus, wenn Du ihn nicht selbst angelst. Frischen Fisch wird zudem in Polchow bei Peters-Fisch oder in Kuhle bei Dranske angeboten.

Räucherfisch erhalten Sie natürlich auch auf Rügen

Schau Dir weitere Beiträge von der Insel Rügen an!

Lust auf eigene Entdeckungsreise zu gehen?

Hast Du nun Lust bekommen, die Insel Rügen einmal selbst zu erleben und fragst Dich nun, wo Du Deinen Urlaub am einfachsten buchen kannst? Nun, eigentlich ist das recht unkompliziert. Wir haben (fast) immer eine Ferienwohnung für Dich frei. Gehe einfach auf diesen Link, fülle das Formular aus und Du erhälst von uns umgehend eine Antwort. Du bist also nur wenige Klicks von einem unvergesslichen Erlebnis entfernt. Worauf wartest Du noch?

Urlaub bei den Kreidefelsen

Na? Neugierig geworden? Willst Du Rügens Natur einmal live erleben, das Meer und den Königsstuhl und die Kreidefelsen sehen und durch die Buchenwälder spazieren? Dann nichts wie los. Wir haben (sicher) die passende Unterkunft für Dich.

Urlaub am Strand

Du hast Sehnsucht nach Meer und Strandsand? Musst Du nicht, Du kommst einfach zu uns, wir haben (bestimmt) die passende Ferienwohnung für Dich. Deine Fellnase möchte auch mit und Ihr seid ein unzertrennliches Team? Bei uns kein Problem.

Entdecke unsere weiteren Beiträge über Rügen.

Maislabyrinth Blandow

Maislabyrinth Blandow

Das Maislabyrinth Blandow auf der Insel Rügen ist der Freizeit-Spaß für die ganze Familie. Komm vorbei und stürze Dich ins Abenteuer.

Ozeaneum Stralsund

Ozeaneum Stralsund

Nord- und Ostsee sind langweilig? Das glaubst Du und Du wärst überrascht, wie vielfältig die Meere vor unserer Haustür sind. Entdecke die Nordmeere im Ozeaneum Stralsund.

Bäckerei Peters – So schmeckt Rügen

Bäckerei Peters – So schmeckt Rügen

Ob Brot, Brötchen und Kuchen zum Mitnehmen oder ein Cafébesuch mit Meerblick: Die Konditorei Bäckerei Peters ist an 364 Tagen in Mukran, Sassnitz, Binz, Prora, Sellin und Sagard für Sie da. Und hat nicht nur Proviant, sondern auch Ausflugstipps für die Insel.

Insidertipp Victoriasicht

Insidertipp Victoriasicht

Möchtest Du auch schöne Bilder vom Königsstuhl machen? Dann solltest Du zu unserem Insidertipp Victoriasicht gehen. Warum sich das außerdem lohnt? Lies hier…

Der Herthasee, sagenumwoben und geheimnisvoll

Der Herthasee, sagenumwoben und geheimnisvoll

Sagen und Geschichten wurden seit jeher gern genutzt, um bestimmte Orte interessant zu machen. Oder, um Menschen davon fernzuhalten. Auf Rügen gibt es so einen Ort, den Herthasee im Nationalpark Jasmund.

Warum Urlaub auf Rügen?

Warum Urlaub auf Rügen?

Warum sollten Sie mal Urlaub auf der Insel Rügen machen? Was macht die Insel so besonders? Der Rüganer liebt seine Insel. Und Sie werden Sie auch lieben.

1 2 3 10

Me(e)hr, immer mehr Infos über Rügen

Du bist auch ein Rügen-Fan wie wir und möchtest weiterhin spannende Artikel über die Insel Rügen lesen. Dann abonniere noch heute unseren Newsletter und lese als Erstes die neuesten Beiträge.

Ich möchte Deine Rügen-Tipps erhalten und akzeptiere die Datenschutzerklärung.
 
Wir hassen Spam! Wir geben Deine Adresse nicht weiter. Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden.